HK500

Hallo,

heute wurde die GT Version des HK500 gelistet.

 

Kostenpunkt sind 69,95 $ + 39,95 $ Versand + Einfuhrumsatzsteuer (19%)

 

Da ich meinen HK-T500 ja leider gecrasht habe, ist der GT schon bestellt. Werde dann hier einen Baubericht nach erhalt posten.

 

Diese hat wie auch die normale Version das Chassi aus Alu. Diesmal sind allerdings der Rotorkopf und Teile des Heckrotors ebenfalls aus Alu.

 

Nachtrag: Heute wurde separat ein CF Chassi gelistet. Denke mal das es zum T-Rex kompatibel sein wird.

 

Die beste Neuerung ist meines Erachtens aber eine laut HK 100 % kompatibilität zum T-Rex 500.

 

Auch der 250GT ist schon gelistet, 57,77 $

 

Hier die Teile aus Alu und CF.

 

 

 

 

 

 

Der HK T500

 

Mittlerweile habe ich den HK500 verkauft, aber nicht aufgrund der vermeintlich fehlenden Qualität,

sondern weil einfach ein paar Helis weg mussten.

Der 450 XL ist diesem Verkaufswahn ebenfalls anheim gefallen.

 

Gestern ist der HK 500 mit Motor bei mir eingetroffen.

 

Gesamtkosten inkl. Versand und Verzollung an der Haustür rund 100 €.

 

Für einen Heli der 500er Klasse also durchaus sehr günstig.

 

Nachdem ich den Karton aus der Transportverpackung befreit habe,

 

staune ich nicht schlecht aufgrund der doch sehr kleinen Verpackung.

 

Habe ich da den HK450 bekommen?

 

Hier die Verpackung:

 

Verpackung

 

 

 

 

und dann eingepackt

 

eingepackt

 

 

ausgepackt.

 

ausgepackt

 

 

Das Chassi:

 

von der Seite, die Seitenplatten bestehen aus Alu. Sauber entgratet, ohne scharfe Kanten.

 

Chassi1

 

 

von unten: Die Motorträgerplatte ist aus Alu. Sonst sind die übrigen Teile aus Kunststoff.

 

 

Chassi2

 

 

von vorne: Die Akkuhalterung und die beiden Abstandshalter für die Haube.

 

 

Chassi3

 

 

Der dazu bestellte Motor:

 

Turnigy Typhoon 500H 1700 kV
 
3 - 6 S
 
max. 55 A
 
Gewicht: 170 g

 

Motor

 

 

 

Die TS Servos:

 

Towerpro MG 930 Digital Metall Servo

 

Der Gyro:

 

Ein KDS 800, nachdem ich reichlich gute Berichte über diesen gelesen habe werde ich diesen in dem low-Budget Heli testen.

 

Das Heckservo:

 

SAVOX SH-1357

 

0,09/0,07 sec/60 Grad bei 4,8/6,0 Volt

 

 

Der Akku:

 

Turnigy 2650 6S 20C

 

430 g

 

BEC:

 

Turnigy Plush 60A

 

Empfänger:

 

R16 Scan

 

ich habe den Weg zu 2,4 Ghz leider noch nicht gefunden.

 

Bekannte Mängel am HK500:

 

Der HK 500 ist mit seinen 55 $ ein wirklicher low Budget Heli der 500er Klasse.

 

Die Verarbeitung hinterlässt allerdings einen guten Eindruck. Die so oft kritisierte Haube ist meines Erachtens um Welten besser, als der Joghurt Becher des Hurricane.

 

Leider scheint die Heckservo Halterung aus Alu den Belastungen nicht stand zu halten und reisst ab. Wie in verschiedenen Foren berichtet.

 

Die TS eckt bei voll Pitch an die Arme an. Dort bessert HK nach und schickt neue TS ab vorrausichtlich dem 12.08.2009 den Käufern nach. E-mail Kontakt muss vorrausgehen, ebenfalls ab dem ca. 12.08.2009.

 

Nachtrag: bis jetzt noch keine Reaktionen von HK (26.08.2009)

 

Die Schrauben der Heckrotorblätter sollten ausgetauscht werden, halten hin und wieder nicht richtig.

 

 

 

 

weiterer Baubericht folgt. Ich warte noch auf Teile, da ich nicht alles auf einmal bestellen konnte -> Gewicht.

 

 

 


 

 

Die Mechanik

 

Nachdem ich ein wenig Zeit hatte habe ich mich der Mechanik zugewandt. Die Servos und Regler sind noch auf dem Weg zu mir.

 

Zuerst kann ich nur den Erwerb eines Tx6 empfehlen. Es geht zwar auch ein 1,5 mm Imbus.

 

Mit dem Torx lässt es sich aber besser arbeiten.

 

Hier einmal die Version zu 6,59 € und das Set zu 3,99. Qualität ist durchaus unterschiedlich.

 

 

Werkzeug

 

 

 

Heck1

 

 

 

Die Heckrohraufnahme incl. Ritzeln. Die beiligende Aluhülse habe ich oben aufgesetzt. Die 4 Kunststoffstäbe dienen der Stabilisierung.

 

 

Heck2

 

 

Hier sind die Kunststoffstäbe eingesteckt. Nach dem einbau in das Chassi werden dadurch auch die Schrauben geschraubt.

 

 

Heck3

 

 

 

 

 

Heck4

 

 

Das eingesetzte Heckteil rastet je 2 x auf jeder Seite in das Chassi ein. Danach werden auf jeder Seite je 4 Schrauben mit den Alu farbenen Scheiben verschraubt.

 

Achtung !! falls der Heckriemen noch nicht montiert wurde keinen Schraubensicherungslack verwenden.

 

Das ganze muss noch mal abgenommen werden. Es ist also ratsam den Heckriemen vorher um die Welle zu legen.

 

Da die Heckrotor Einheit schon zusammengesetzt ist bedeutet dies, dass das Heckrohr ebenfalls zu diesem Zeitpunkt in die Heckaufnahme geführt wird.

 

 

Heck5

 

 

Die Heckaufnahme von oben im Chassi verbaut.

 

 

Heckk6

 

 

Die TS Führung mit der Haubenhalterung. Diese beiden Komponenten werden am Chassi zusammen verschraubt.

 

 

TS Fuehrung

 

 

So wird die TS Fuehrung an das Chassi gesteckt und dann die mit der Haubenhalterung verschraubt.

 

 

TS Fuehrung1

 

 

Hier nochmal mit der Haubenhalterung und eingebautem HZR.

 

 

TS Fuehrung2

 

 

Das HZR mit Sicherungsschraube. Das HZR ist mit Freilauf ausgestattet.

 

 

HZR

 

 

Das Landegestell, nicht schön aber durchaus zweckmässig.

 

 

Landegestell

 

 

Der Heckrotor war schon zusammengebaut. Es wurden ledeglich nochmal alle Schauben auf Festigkeit geprüft.

 

Das Heckrohr weisst auf dieser Seite ein rundes Loch auf, welches der Arretierung dient.

 

Auf der anderen Seite des Heckrohrs befindet sich ein Schlitz, welcher das Heckrohr an der Heckaufnahme des Chassis sichert.

 

 

Heckrotor

 

 

Der Rotorkopf mit den beiden verkürzten Kugelköpfen. Einen der beiden alten Kuegelköpfe musste ich absägen und konnte diesen danach raus schrauben.

 

Ein Aufbohren hat leider nicht funktioniert.

 

 

Rotorkopf

 

 

Der Abstand scheint so ausreichend. Die "neuen" beiligenden Kugelköpfe wurden mit Schraubensicherungslack gesichert.

 

 

Rotorkopf1

 

 

 

Rotorkopf2

 

 

und nun der beliebte Grössenvergleich mit dem Rest des Geschwaders.

 

 

Groessenvergleich1

 

 

von oben nach unten: GAUI 550 Hurrican,  HK-T500 und ein 450 Rex

 

und von unten nach oben ;)

 

 

Groessenvergleich2

 

 

 

Nun heisst es warten auf die Servos, wobei das Heckservo noch nicht bestellt ist, da noch nicht lieferbar.

 

Die Heckservo Halterung werde ich wohl von Align nehmen. Das Risiko bei der Alu Halterung scheint mir doch zu gross.

 

Es ist die Heckhalterung von CopterX geworden. Dort wo ich die Savox Heckservo bestellt habe gab es nur CopterX Ersatzteile.

 

Heckservohalterung

 

 

 


 

 

Die Komponenten



So nun habe ich alle Komponenten zusammen. Hier mal versammelt auf einem Bild.



Komponenten



Ich habe mich dann auch noch gestern Abend an das Einbauen gemacht. Dabei musste ich sofort feststellen,

dass es nicht ratsam war das HZR schon zu verschrauben.

So ist das ganze nämlich eine sehr enge Sache mit dem Servo Einbau.


Servo

 

Das sind die benötigten Teile:

 

1. 2 Abstandshalter

2. 2. Gegenstücke

3. 4 Schrauben mit Unterlegscheiben

4. Das Servo in meinem Fall ein TowerPro MG930

5. 1 Kugelkopf für den Servoarm

 

 

Das Servo passt ausgezeichnet in die Servoaussparungen des Rahmens.

Die Servoarme erscheinen mir ausreichend.

Habe diese allerdings nur Aanhalten können und noch nicht komplett verschraubt.

 

Da ich wie oben schon erwähnt ein paar Probleme mit dem Einbau

aufgrund des HZR hatte bin ich leider noch nicht weiter gekommen.

 

 

 


 

 

 

Der Einbau der Komponenten


Die Servos passen wie im vorrausgegangen Teil
schon erwähnt sehr gut in die Aussparungen des Rahmens.



Servos


Die Servo Kabel werden nach oben herraus geführt. Wobei sich gezeigt hat,
dass die Kabel ein Stück länger hätten ausfallen können.
Siehe das Bild oben mit verbautem Empfänger


Servo


Die Motor Regler Combo zum ersten mal verbunden.
Ich habe 2 mm Goldies benutzt und meine Akkus laufen über DEAN´s


Motor & Regler


Der Motor nach dem ersten Anlaufen. Nach dem proggen des Reglers ging es sofort los,
dabei hat sich das Anschlusskabel um den Motor gewickelt. Wollte den Motor dabei noch nicht verbaut haben,
da ich schon mit unbewusst drehenden Paddelstangen kämpfen musste.
Welches mir dieses mal wohl wieder passiert wäre.



Motor


Der Regler wurde mit Klettband unter der Akkuauflage befestigt.


Regler


Obwohl es Probleme mit dem oben verbauten Gyro geben soll, habe ich mich für diesen Platz entschieden.
Der Heckservo in seiner Halterung macht einen stabilen Eindruck.



Heckservo



Heckserrvo2



Hier die TS von vorne mit Anlenckung. Ich habe die langen Kugelköpfe auf die Servohörner gesetzt.
Somit sind diese einigermaßen parrallel zur Taumelscheibe.




TS



Jetzt muss das ganze noch mit Kabelbindern am Rahmen befestigt werden
 und die Antenne meines 35 Mhz R16 verlegt werden.








Das Verlegen der Kabel

 

 

Nachdem ich nun schon einen 450er und einen 550 gebaut habe,

kann ich sagen der 500er bietet ebenfalls sehr viele Möglichkeiten der Kabelverlegung an.

Ich habe mich für das Verlegen der Kabel in den Innenraum entschieden.

Hierfür habe ich Kabelbinder benutzt die man gut am Chassi befestigen kann.

Welche Frage allerdings aufgekommen ist "Scheuert der Kabelbinder die Kabel durch"?

Hier wäre ich um Kommentare eurerseits dankbar.

 



Kabelverlegung1



Kabelverlegung2




















Kabelverlegung3



Kabelverlegung5



















Unterhalb des Empfängers habe ich Platz gefunden für die Kabel die vom Heckservo übrig bleiben.

 

 


Kabelverlegung6


Kabelverlegung7


Meine Antennenverlegung


Heckausleger



























Der Akku

 

 

 

Als Akku habe ich mir einen 6s 2650mAh vorgestellt. Dieser soll dann ebenfalls im Hurrican seinen Dienst verrichten.

 

Ein erster Test hat ergeben, dass der Schwerpunkt damit sehr gut liegt.

 

Leider passt die mitgelieferte Haube nicht bei diesem Akku, die original 500er Haube allerdings schon.

 

Somit hat sich die Haube für mich erledigt und ich verwende die eh schon hinzu gekaufte.

 

 

Akku1

 



Akku2

























































Das Einstellen des Plush Reglers

Also laut Anleitung verfügt der Turnigy Plush Regler über folgende Einstellmöglichkeiten:

 

 

 

1 kurzer Ton
"beep"

2 kurze Töne
"beep-beep"

3 kurze Töne
"beep-beep-beep"

Bremse
"beep"

Aus

An

-----

Batterie Typ
"beep-beep-"

LiPo/LiIon

NiMh / NiCd

-----

Abschalt Modus
"beep-beep-beep-"

Reduzierte Leistung

Ausschalten

-----

Abschalt Schwelle
"beep-beep-beep-beep-"

Gering

Mittel

Hoch

Sanftanlauf
"beep-----"

Normal

Sanft

Sehr Sanft

Timing
"beep----beep----"

Gering

Mittel

Hoch

 

 

 

 

 

 

Um in den Programmier Modus zu gelangen muss man wie bei anderen mir bekannten Reglern vorgehen.

 

 

1. Den Sender anmachen und den Gas Knüppel nach oben,

dann den Akku an den Regler anschliessen.

 

 

 

2. 2 sec. warten, der Motor sollte ein  "beep-beep-" von sich geben.

 

 

 

3. nach weiteren 5 sec. folgt ein weitere Tonabfolge (aufsteigend). Nun befinden sie sich Programmiermodus.

 

 

 

 

Hier folgt das ganze dem Schema oben, um die programmierbaren Modi (Bremse Akku usw.) auszuwählen

den Gasknüppel nach unten und um den Wert auszuwählen wieder nach oben.

 

 

 

Um die Standart Werte wieder einzustellen muss man den Gasknüppel bei "beep----beep-beep-" wieder runter machen,

ansonnsten um die gewünschte Programmierung abzuschliessen erst nach dem "beep----beep----"

 

 

 

Ich habe meinen Regler nun wie folgt programmiert:

 

Bremse (aus)

Batterie Typ (LiPo)

Abschalt Modus (reduzierte Leistung)

Abschalt Schwelle (hoch)

Sanftanlauf (Sehr sanft)

Timing (gering)

 

Wobei ich nach ersten Tests mit dem 3s Einstellakku von dem Sanftanlauf ein wenig enttäuscht bin.

 

 




Erstflug

 

Wird heute erfolgen 

 

und musste gleich wieder eingestellt werden. Der Heckrotor läuft im Uhrzeigersinn.

 

Vor dem Erstflug muss also der Riemen gedreht werden.

 

Die Schrauben am Heckrotorhalter werde ich ebenfalls tauschen, da diese sich auf einer Seite

 

gelockert haben.

 

 

Wahrscheinlich Glück im Unglück, da dieses Problem anschheinend häufiger Auftritt.

 

 

HK500 vs T-Rex450

 






Folgende Tuning Alu Teile sind mittlerweile bei hobbyking verfügbar.

 

 

Alu Rotorkopf

 

 

Alu Heckblatthalter (bestellt, da bei mir wackelig)

 

 

Alu Taumelscheibe

(Anlenkung sieht aus wie bei der oben kritisierten TS) (bestellt, zum testen)

 

 

 

Alu Lagerblock Set (bestellt)

 

 

Carbon Heckservohalter

 

 

 


 

 

So nachdem ich nun 5 Flüge absolviert habe, hätte ich Schluss machen sollen.

 

Wollte ihn aber gerne nochmal fliegenda er wirklich sehr gut in der Luft liegt.

 

Dabei ist mir dann die Madenschraube,

 

die den Heckrotor auf der Welle halten soll los gewackelt.

 

Dadurch ließ sich das Heck nicht mehr richtig ansteuern.

 

Bei dem Versuch den Heli zu landen ist er mir dann auf die Seite gekippt.

 

 

Schaden: Blätter; Blatthalter, Welle.

 

 

Nicht schlimm aber durchaus ärgerlich. Schnell bei HK vorbei geschaut

 

und festellen müssen, dass die Teile nicht lieferbar sind.

 

Also kann ich den 500er wohl für 5-6 Wochen abschreiben.

 

Ein Update auf original 500er Teile würde den Kostenrahmen sprengen.

 

 

Hier die Bilder dazu:

 

 

Crash1

 




Crash2




Crash3




und die Blätter, gefüllt mit Balsa ;)



Crash4








Nach dem Crash, oder neue Teile verbaut

nachdem ich den Kleinen ja gecrasht habe und ich eigentlich das ganze wieder mit Kunststoffteilen aufbauen wollte,

diese aber Wochenlang nicht lieferbar waren habe ich die defekten Teile durch Alu Teile ersetzt.

Das Zentralstück und die Blatthalter bestehen also nun aus 500GT Alu Teilen.

Rotorkopf1




Rotorkopf2

 

hier noch ein Bild der Servoarme, dort sind die Kugelköpfe mitlerweile mit Muttern in den Servoarmen gesichert.

 

 

Servoarme

 

 

sobald das Wetter es zulässt, folgt ein Flugbericht.

 

 

 

 

 

 

 

   
© ALLROUNDER